Im Jahre 1880 verwirklichte Urgrossvater Keller, seines Zeichens Stationsvorstand von Dättwil, seinen Traum und baute ein Wohnhaus mit Wirtschaft. Die Täfern war geboren. Zu dieser Zeit waren die Dampf-Züge von Baden nach Dätwil noch so überfüllt, dass die Passagiere auch mal aussteigen und die Lokomotive die Steigung hinaufschieben mussten. Seit dieser Zeit ist die Täfern in Familienbesitz. Spannende Anekdoten aus unserer langjährigen Geschichte haben wir für Sie zusammengefasst und stehen als Download für Sie bereit.